Gelsemium; Fito: H. Zell
Gelsemium; Fito: H. Zell

Gelsemium

Gelsemium sempervirens (Gelber Jasmin, Giftjasmin)

Die Heimat von Gelsemium, einer duftenden, gelb blühenden Schlingpflanze ist der amerikanische Kontinent. In unserer Region wird Gelsemium sempervirens als Zierpflanze kultiviert. Er ist nicht verwand mit dem bei uns heimischem, ebenfalls gelb blühendem Winterjasmin. Der Name „sempervirens“ (aus dem Lateinischen) weist darauf hin, dass Gelsemium eine immergrüne Pflanze ist. Als Kletterpflanze gelangt Gelsemium bis in die Kronen großer Bäume. Alle Pflanzenteile sind stark giftig. Betroffen von der Giftwirkung ist bevorzugt das Zentrale Nervensystem.


Allgemeine Wirkrichtung

Gelsemium ist ein häufig benutztes homöopathisches Arzneimittel. Seine Hauptwirkung bei der akuten Behandlung bezieht sich auf das Zentrale Nervensystem. Es ist angezeigt bei Beschwerden durch Erwartungsspannung, Aufregung und Lampenfieber.


Darüber hinaus ist Gelsemium bei fieberhaften, grippeartigen Infekten ein unverzichtbares Arzneimittel.


Typische Symptome

Mehr lesen...

Hier gelangen Sie zu Ihrem persönlichen Login.
Sie haben noch keine Benutzerdaten? Hier können Sie sich neu anmelden.
Mehr über Gelsemium
  • Gelsemium
    PDF - 294.1 KB
Der Download ist nur für registrierte Mitglieder verfügbar.
LoginRegistrieren
Mit einem Premiumeintrag haben Sie Zugang zu allen Inhalten und Funktionen des Homöopathieportales und Sie fördern und unterstützen die Homöopathische Medizin.
zur Anmeldung